GS Parsberg

Miesbach

Schulleben 2020_21


 Ehrungen 

Am 26. Juli wurden die großartigen Leistungen, die unsere Kinder zusätzlich außerhalb des Unterrichts erbrachten, geehrt. Dazu hätten wir wahrscheinlich den ganzen Vormittag gebraucht, deshalb beschränkten wir uns auf die Ehrung unserer Sieger des diesjährigen Malwettbewerbes und auf die fleißigsten Leser im Rahmen unseres Leseprojektes „Antolin“ und "Zahlenzorro".


Raiffeisenbank zeichnet junge Künstler aus

Beim 51. Internationalen Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Parsberg mit tollen Bildern und Collagen. Das diesjährige Motto „Bau dir deine Welt!“ Wie sieht dein Traumhaus aus? - wurde im Kunstunterricht aufgegriffen und kreativ umgesetzt. Nach der Auswahl der Siegerbilder durch eine Fachjury wurden bei der Siegerehrungen die prämierten jungen Künstler mit tollen Preisen geehrt, aber auch alle anderen Teilnehmer erhielten ein kleines Geschenk fürs Mitmachen.

   

Highlandgames in der Parsberger Grundschule

Die Grundschule führte am 21.7.21 die ersten Parsberger Highlandgames durch. Unter diesem Motto übten sich rund 80 Kinder aller Jahrgangsstufen in den verschiedensten Disziplinen. Neben Horse Throwing (Hufeisenwurf), Tossing the Caber, Tug of War und Pulling Logs konnten die Schüler ihre Kräfte und Geschicklichkeit bei Log Slalom, Farmers Walk, Shot put und Weight Distance Throw unter Beweis stellen. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Dank der vielfältigen Unterstützung seitens der Eltern und des Elternbeirates konnten Getränke und Obst in den Wettkampfpausen den Aktiven zur Stärkung gereicht werden. Wie auch bei den Profis wurden die Bemühungen der Schüler/innen mit Medaillen und Urkunden gewürdigt. „Das hat mir voll Spaß gemacht!“, strahlte ein Schüler und bestätigte damit auch den Eindruck von Rektorin Judith Ströhla, die das Projekt als vollen Erfolg sieht. „Wir sind bereit für die nächsten Highlandgames in Parsberg.“



Kräuterwanderung der 1. Klasse

Mit Kräuterpädagogin Ulla Menke unternahm die 1. Klasse am 16. Juli eine Kräuterwanderung. Angereichert mit spannenden Geschichten und Anekdoten über die verschiedenen Pflanzen lernten die Kinder vertraute Wiesenkräuter ganz neu kennen und ihre Besonderheiten und Heilkräfte schätzen. Ganz Mutige wagten es sogar, Brennnesseln mit der bloßen Hand anzufassen! Schließlich wurden die mitgebrachten Butterbrote noch mit selbst gesammeltenKräutern dekoriert und mit großem Appetetit verspeist. Möglich machte diese interessante Wanderung auch ein großzügiger Zuschuss des Elternbeirats.

 

 Wendelsteinmännleinweg - Wandertag der 1. und 2. Klasse 

Am 08.07.20t21 um Punkt 8 Uhr stiegen die Kinder der 1. und 2. Klasse mit ihren Lehrerinnen (Frau Dallmayer, Frau Magritsch und Frau Müller) bester Laune, voller Vorfreude und natürlich mit den Klasseneulen Egon und Euluna im Gepäck in den Bus des Busunternehmens Marx, der sie kostenlos (vielen Dank hierfür!!! 😊) nach Bayrischzell brachte. Dort angekommen, wurden die Schuhbänder nochmal nachgeschnürt, die Eulen in neue Rucksäcke verteilt und dann ging es los in Richtung Wendelsteinmännleinweg. Nach einem kurzen Anstieg kamen wir bereits bei der ersten Attraktion an. Die Kinder kletterten auf den Aussichtsturm oder nahmen gemütlich unter dem Holzfliegenpilz Platz und blickten bereits das erste Mal in ihre mit Leckereien vollgefüllten Brotzeitdosen. Im Anschluss ging es weiter über Stock und Stein sowie eine hölzerne Brücke, an einem wunderschönen Wasserfall vorbei bis hin zum nächsten Ort, der zum Pausieren einlud. Am Abenteuerspielplatz an der grünen Gumpe gab es nämlich ein Kletterhäuschen, verschiedene Wasserspiele und auch tierische Freunde konnten entdeckt werden. Nach einer ausgiebigen Pause wurde der letzte, etwas längere Anstieg in Angriff genommen und nach ca. 30 Gehminuten erreichte die Gruppe das Bergcafe Siglhof in Hochkreuth. Dort gab es alles, was das Wanderherz begehrt. Die Kinder bestellten und bezahlten eigenständig Buttermilch, Schnittlauchbrot, Leberknödelsuppe, Steckerleis und waren sichtlich stolz. Auch hier ließen wieder viele Spiel- und Klettermöglichkeiten die Kinderherzen höherschlagen. Nach ca. 1 Stunde Aufenthalt am Siglhof machte sich die Gruppe schließlich an den Abstieg durch einen Schneeheide-Kiefern-Wald und erreichte nach ca. 45 Minuten schließlich wieder den Kurpark, wo der Bus bereits zur Heimfahrt bereitstand. Gerade als das letzte Kind den Bus bestiegen hatte, fing es auch schon an zu regnen! Das nennt man wahres Wandererglück 😊

Wandertag der 3. und 4. Klasse zu den Siebenhütten bei Wildbad Kreuth

Nach der langen „Durststrecke“, die durch Corona verursacht wurde, freuten sich die Kinder der 3. und 4. Klasse umso mehr etwas Normalität genießen zu können.

Am 28. Juni durften sie einen wunderschönen Tag in der Gemeinschaft bei schönstem Wetter in faszinierender Natur verbringen. Gleich in der Früh brachte sie der Bus zum Wanderparkplatz nach Kreuth. Zunächst wanderten die Kinder mit ihren Lehrern Richard Fitting, Natalie Müller und Judith Ströhla an der Weißach entlang zur Fischzucht. Nach einem kurzen Aufstieg ging es im Wald an der Schlucht der Hofbauernweißach entlang. Bei den Sieben Hütten genossen die Kinder ihr Picknick und hatten großen Spaß beim Baden in der Hofbauernweißach. Auf dem Rückweg konnten die Schüler im Flussbett laufen und bekamen zu Abschluss noch ein Eis.

Unser herzlicher Dank gilt dem Busunternehmen Marx, die uns kostenlos zum Ausgangspunkt und wieder nach Hause gebracht haben! 


Einschulungsfeier

Am ersten Schultag durften wir unsere Erstklässler bei wunderschönem bayerischem Wetter im Pausenhof der Grundschule Parsberg begrüßen. Wir erfuhren wie viel die Erstklässler schon können und begleiteten sie mit dem Lied "Einfach spitze, dass du da bist" durch ein Meer aus Fahnen in ihr Klassenzimmer.